»WOLFRAM HÄNSCH - Retrospektive in Bildern und Grafiken I FRANK MASSDORF - Skulpturen«
Fr 30.11.2018 bis So 24.02.2019

Anlässlich des 2019 bevorstehenden 75. Geburtstages des Meißner Künstlers Wolfram Hänsch erleben Sie eine Rückschau auf Lebensstationen, Prägungen und berufliche Entwicklungen. Im Mittelpunkt steht dabei die Malerei, die durch Zeichnungen und Grafiken Hänschs ergänzt sowie durch Skulpturen des Dresdner Bildhauers Frank Maasdorf bereichert wird.

Wolfram Hänsch, der bereits 17-jährig an der Hochschule für Bildende Künste Dresden sein Studium aufnahm und danach viele Jahre in Meißen und Seeligstadt freiberuflich wirkte, begann 1992 selbst an der Dresdner Kunstakademie zu lehren und wurde dort schließlich 2006 zum Professor für Malerei und Grafik berufen. Seine Wege kreuzten sich mit denen Frank Maasdorfs zwar schon in den 1970er Jahren, doch erst 2000 kam es zu einer fruchtbaren Wiederbegegnung, die auch in gemeinsamen Ausstellungen mündete.  Auf dem Meißner Burgberg waren Werke beider Künstler zuletzt im Jahre 2006 unter dem Titel „Begegnung I“ im Dom zu sehen. Daran anknüpfend, wird es in einem der sieben Ausstellungsräume der Albrechtsburg eine Art Kreuzweg geben, für den mit dem Rundgemälde der „Heiligen Veronika“ sogar eine hochkarätige Leihgabe aus der Dresdner Kathedrale nach Meißen kommt.

Lassen Sie sich anschließend von einigen Selbstbildnissen ebenso überraschen, wie von Treppenhäusern, Stilleben und ländlichen Szenen. Als Höhepunkt erwartet Sie im Vorsaal am Großen Wendelstein eine Reminiszenz des Malers an die Romantik. Das von Wolfram Hänsch 2015 geschaffene vierteilige Ölgemälde „Epitaph zur Blauen Blume“ setzt dem frühromantischen Dichterkreis um Friedrich von Hardenberg (Novalis) ein würdiges Denkmal.

Veranstaltungsdetails

Termin Fr 30.11.2018 bis So 24.02.2019
Preise Erwachsene 4,00 Euro I ermäßigt 3,50 Euro I Kinder 1,00 Euro
Für Kinder geeignet Ja, ohne Altersbegrenzung

Anreise & Anfahrtsskizze

Nächstgelegene Stadt:  Dresden  (27 km)

Informationen zur Ankunft:

PKW:

  • A4 Abfahrt Siebenlehn und weiter über die B101 oder Abfahrt Wilsdruff
  • A13: Abfahrt Radeburg
  • A14: Abfahrt Nossen-Ost
  • aus Dresden kommend: über die B6

Fahrrad:

  • der Elberadweg führt unterhalb des Burgberges vorbei, am Radweg weist ein Schild zur Albrechtsburg Meissen/Dom

Flughafen Dresden:

  • Richtung Boxdorf - Reichenberg - Moritzburg - Auer - Weinböhla - Meißen, der Flughafen ist ca. 30 km entfernt

Stadtrundfahrt Meißen:

  • Ein Bus verkehrt zwischen den Haltestellen Albrechtsburg Meissen/Dom, Markt und Porzellan-Manufaktur von April bis Oktober alle 30 Minuten. Die modernen Busse verfügen über 13 Sitzplätze inklusive einem Rollstuhlplatz. Sie erfahren Wissenswertes zur Geschichte der Stadt, wahlweise auf einer großen oder einer kleinen Rundfahrt.
  • Weitere Informationen unter: City-Bus Meißen der Oberelbe Tours

Dampfschifffahrt:

Parkmöglichkeiten:

  • Parkplätze befinden sich an der Elbe mit direktem Zugang zum Schloss über die Schlossparkstufen an der Leipziger Straße sowie unterhalb des Burgberges in der Meisastraße und im Parkdeck am Aufzug zum Burgberg.

Leichter Aufstieg:

  • Ein Panoramaaufzug erleichtert den Aufstieg zum Burgberg.

Veranstaltungsort

Albrechtsburg Meissen

Domplatz 1 | 01662 Meißen

+49 (0) 3521 4707-0
albrechtsburg@schloesserland-sachsen.de