»Bruno Griesel«

Die Albrechtsburg Meissen präsentiert vom 14. Juli bis 10. November 2019 die Sonderausstellung »Bruno Griesel - Maler der Neuen Leipziger Schule. Eine Retrospektive.«.

In den Sonderausstellungsräumen der Albrechtsburg Meissen erwartet Sie ein Querschnitt durch das künstlerische Werke eines der renommiertesten und vielseitigsten Vertreter der Neuen Leipziger Schule: Bruno Griesel.

Dem 1960 in Jena geborenen Maler ist eine erlesene Personalausstellung gewidmet, die Bilder aus verschiedensten Schaffensperioden des Künstlers zusammenführt. In sieben Räumen mit rund 400 m² werden über 50 Gemälde vornehmlich die Symbolik in der zeitgenössischen Leipziger Malerei reflektieren.

Darunter sind Darstellungen christlicher Motive in Gestalt des »Heiligen Benno« mit direktem Bezug zum Meißner Burgberg - ebenso zu finden, wie musikalische Sujets oder Stillleben. Im Letzterein spielen beispielsweise auch Porzellane eine besondere Rolle, die in vergleichbaren Formen einst in den Schlossräumen der Albrechtsburg geschaffen worden sind.

Für die Ausstellung entstanden zudem vier neue Gemälde zum Thema »Pierrot aus Licht«, die wiederum mit den Lichtwirkungen der spätgotischen Zellengewölbe korrespondieren. Durch diese und weitere Bilder mit symbolischen Inhalten - leise und laut, farbig und gedeckt, alt und neu, persönlich und philosophisch - wird als ästhetisches Ziel eine Einheit zwischen moderner Malerei und historischen Räumen gestaltet.
  
  

Eintritt Sonderausstellung

Eintritt 4,00 EUR Erm. 3,50 EUR Kind 1,00 EUR

Eintritt Dauerausstellung inkl. Sonderausstellung

Eintritt 8,00 EUR Erm. 6,50 EUR Kind 1,00 EUR

     
    
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

BRUNO GRIESEL. Neue Leipziger Schule. Retrospektive

Günter Bauer (Hg.)

Bruno Griesel, 1960 in Jena geboren, hat zwischen 1981 und 1986 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Volker Stelzmann, Wolfgang Peuker und Bernhard Heisig studiert, dessen Meisterschüler er bis 1989 war. Seit 1986 ist Griesel als ein Vertreter der Neuen Leipziger Schule als freischaffender Künstler in Leipzig tätig und hat dort seit 1991 mit einigen Unterbrechungen bis 2010 sein Atelier im Specks Hof. Er wohnt und arbeitet in seinem Landhaus in der Nähe von Zerbst/Anhalt. Diese Publikation gibt einen umfassenden Einblick in das Lebenswerk des Künstlers Bruno Griesel in allen Phasen seines Schaffens seit 1982. Neben den Gemälden, welche in der Ausstellung gezeigt werden, umfasst der Katalog weitere ausgewählte Zeichnungen, Gouachen und Gemälde des facettenreichen Gesamtwerkes dieses Malers und Grafikers.

24 × 30 cm, 224 Seiten, ca. 170 Abbildungen, Hardcover
ISBN 978-3-7319-0775-6
24,95 Euro (D) zzgl. Porto und Versand 

Der Katalog ist an der Museumskasse erhältlich oder per online bestellbar unter albrechtsburg@schloesserland-sachsen.de.

Öffnungszeiten

14. Juli - 10. November 2019

bis Oktober
täglich 10:00 bis 18:00 Uhr

ab November
täglich 10:00 bis 17:00 Uhr

Kontakt

Albrechtsburg Meissen

Domplatz 1 | 01662 Meißen

Zur Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinützige GmbH gehörend

+49 (0) 3521 4707-0
albrechtsburg@schloesserland-sachsen.de

Weitere Ausstellungen auf der Albrechtsburg

* Kinder von 6 – 15 Jahre, Schüler, Auszubildende, Studenten, Schwerbehinderte, Empfänger von Arbeitslosengeld und Sozialhilfe, Ableistende des Bundesfreiwilligendienstes, Inhaber des Meißner Sozialpasses und des Kulturpasses Elbe/Labe, Mitglieder ICOM, ICOMOS, Verband deutscher Kunsthistoriker, Bundesverband deutscher Gästeführer e.V. und Inhaber der sächsischen Ehrenamtskarte jeweils mit gültigem Nachweis

** Kinder von 6 – 15 Jahre